fbpx

Vitalstoffe – Wie wichtig sind sie und wie können sie mir helfen?

By Gesundvitalundgluecklich | Ernährung

Mai 02
Vitalstoffe - Nahrungsergänzungsmittel - Alternativen

Vitalstoffe – Mikronährstoffe – Nahrungsergänzungsmittel – Vitalstoffmedizin

  • Wann sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?
  • Welche Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?
  • Wie viele Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?

 

Um es gleich vorweg zu nehmen: Eine allgemeingültige Antwort darauf gibt es nicht!

Sie können jetzt aufhören, weiter zu lesen. Oder Sie interessieren sich für ein spannendes Gebiet der Medizin und möchten etwas Neues für Ihre Gesundheit entdecken. Dann gebe ich Ihnen hier gerne ein paar Hintergrundinformationen.

 

Mit der täglichen Nahrung nehmen wir Menschen in erster Linie die für unsere Energiebereitstellung notwendigen Nährstoffe auf. Würden wir jedoch ausschließlich Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße in Reinform essen, würden wir nicht lange überleben.

Bis ins 19. Jahrhundert war in einigen gesellschaftlichen Kreisen das Stillen von Säuglingen teilweise verpönt. Man ließ die Babys entweder von fremdem Frauen – den Ammen – stillen oder ernährte sie mit Dingen wie Mehlbrei, Milchbrei, Haferbrei, Fleischbrühen und allerlei Dingen, die zwar reichlich Kalorien enthielten aber dennoch als Babynahrung nicht geeignet waren. Die Folge: Eine hohe Säuglingssterblichkeit. Die Kinder überlebten nicht, weil ihnen zwar Nährstoffe zugefügt wurden, aber es fehlten wichtige Inhaltsstoffe wie z.B. Vitamine und Mineralstoffe.

Heute wissen wir, dass Kinder genauso wie Erwachsene nicht nur die Nährstoffe Kohlenhydrate, Proteine und Fette benötigen, sondern eine ganze Reihe von so genannten Mikronährstoffen. „Mikro“ deshalb, weil diese Stoffe nur in ganz geringen Mengen aufgenommen werden. Trotzdem sind diese Stoffe für unsere Vitalität, unsere Lebenskraft, wichtig, daher werden sie oft auch Vitalstoffe genannt. Dazu zählen Vitamine, Vitaminoide, Mineralstoffe, Spurenelemente, essenzielle Fettsäuren und Aminosäuren.

Fehlen uns diese Stoffe, resultieren daraus Störungen des Stoffwechsels und Krankheiten. So ist z.B. seit langem bekannt, dass Jodmangel zu Schilddrüsenerkrankungen führt, Vitamin C für das Immunsystem ebenso wichtig ist wie Vitamin B6 für das Nervensystem. Ein Vitamin B12-Mangel stört genauso wie ein Eisenmangel die Blutbildung. Das sind nur wenige Beispiele von vielen. Die biochemische Forschung entdeckt immer noch neue Bedeutungen der Mikronährstoffe für den Stoffwechsel.

Um Störungen vorzubeugen ist eine ausreichende Aufnahme dieser Vitalstoffe notwendig.

Nur, wie erreicht man das?

Die Ernährungsexperten sind sich darin einig, dass hochwertige Nahrung  der beste Weg ist, sich mit ausreichend Vitalstoffen zu versorgen. Allerdings ändern sich die einschlägigen Ernährungsempfehlungen häufig. Und auch die Definition, was „hochwertige“ Nahrungsmittel überhaupt sind, ist alles andere als einfach. Daraus lässt sich ableiten, dass es keinen „goldenen Weg“ gibt.

Nahrungsmittel in Bio-Qualität sind ganz sicher ein guter Weg. 4-6 Portionen frisches Obst und Gemüse in Bio-Qualität sollten es schon sein. Pro Tag! Wobei eine Portion in etwa 100 g entspricht (oder dem Volumen einer Tasse oder einer „Hand voll!“).

Das sind zugegebenermaßen keine wirklich konkreten Mengenangaben und ganz sicher wird  nicht jeder die Empfehlung befolgen. Unsere heutigen Nahrungsmittel enthalten zwar viel Energie in Form von Eiweiß (v.a. durch hohen Fleischkonsum), Fett und Kohlenhydraten, aber durch die industrielle Fertigung, zum Teil lange Transportwege und Lagerung gehen wichtige Mikronährstoffe verloren. Niemand kann also wissen, ob er ausreichend Vitalstoffe zu sich nimmt. Wir verlassen uns folglich in gutem Glauben darauf, dass es uns schon an nichts Wichtigem fehlen wird, solange wir gesund sind.

Oder wir nehmen – wie inzwischen viele Menschen – so genannte Nahrungsergänzungsmittel ein. Dabei handelt es sich um Präparate (Säfte, Pulver, Tabletten usw.) die einen Mix an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten. Allerdings vertrauen wir auch hier darauf, dass uns die Einnahme schon helfen wird und wissen nicht wirklich, ob wir diese Stoffe auch tatsächlich benötigen. Oder ob uns zu viele Vitamine sogar schaden können. Was der Körper nicht braucht scheidet er wieder aus. Das heißt, ein Teil der Nahrungsergänzungsmittel landet schlichtweg wieder in der Toilette.

Und was, wenn wir schon krank sind?

Dann nehmen wir Medikamente. Jedenfalls sehr oft. Und viele Medikamente beeinträchtigen erheblich die Aufnahme von Mikronährstoffen. Das hat unter Umständen Mangelerscheinungen und weitere Gesundheitsstörungen zur Folge,  die dann wiederum mit Medikamenten behandelt werden, die erneut zu Mangelerscheinungen führen können. Wahrlich ein Teufelskreis!

Es stellen sich also die in der Überschrift erwähnten Fragen:

Wann sind Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll?

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?

Wie viele Nahrungsergänzungsmittel sind sinnvoll?

 

Die Antwort darauf können im Einzelfall Vitalstoffanalysen liefern. Das ist nichts anderes als ein extrem umfangreiches Blutbild, bei dem durch ein Labor gemessen wird, wie viel von den jeweiligen Nährstoffen im Blut enthalten ist. Anhand der Ergebnisse kann man erkennen, ob und welcher Mangel herrscht und welche Stoffe ergänzt werden sollten.

Das ist heutzutage problemlos möglich, allerdings in der Medizin noch nicht sonderlich weit verbreitet. Womöglich ist ein Grund dafür, dass solche Analysen Geld kosten und nur wenige der Laboruntersuchungen von Krankenversicherungen übernommen werden. Der Preis für eine umfassende Vitalstoffanalyse liegt bei einigen hundert Euro, ist aber eine Investition in Ihre Gesundheit.

Vitalstoffmedizin kann ernährungsbedingte Krankheiten vorbeugen, bereits bestehende Störungen mildern, eine andere Therapie sinnvoll ergänzen und einen Beitrag zur allgemeinen Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude leisten.

Falls Sie Fragen zu diesem Thema haben, schreiben Sie mir gerne eine Nachricht an info@gesundvitalundgluecklich.de.

Ich würde mich außerdem sehr freuen, wenn Sie mir eine Rückmeldung geben. Wie hat Ihnen dieser Blogartikel gefallen? Welche Themen interessieren Sie? Soll ich in einer Serie über verschiedene Vitalstoffe berichten?

Vitale Grüße,

Ihr Dr.Martin Oechler

 

About the Author

Hallo! Mein Name ist Dr. med. Martin Oechler und ich freue mich riesig, Dich hier auf meiner Webseite begrüßen zu dürfen. Ich bin seit 25 Jahren Mediziner, Facharzt und Experte für Body-Mind-Soul-Medizin. Mit meiner Erfahrung und meiner Expertise möchte ich Dich im Rahmen von "Gesund, Vital & Glücklich" dabei unterstützen, ein gesünderes, vitaleres und glücklicheres Leben zu führen. Du sollst lernen, Deine Gesundheit und Deine Vitalität so zu optimieren, dass Du dein Leben zu 100% nach Deinen Wünschen und Deinen Vorstellungen leben kannst. Dabei möchte ich Dich mit meinem Podcast, mit meinem Blog und meinen Social Media Kanälen begleiten und und ich wünsche mir die bestmöglichen Resultate für Dich. Ich freue mich auf eine gemeinsame, spannende Reise zu mehr Gesundheit, mehr Vitalität und mehr Glück! Dein Dr. med. Martin Oechler

Leave a Comment:

*

Leave a Comment: